Was erwartet Sie im Religionsunterricht?

Das Fach Religion steht allen interessierten Studierenden offen, unabhängig von religiöser oder konfessioneller Bindung. Der Religionsunterricht wendet sich damit an alle, ohne dass ein persönlicher Glaube, ob katholisch, evangelisch oder einer anderen Religion, Voraussetzung ist. Es geht vielmehr um die Auseinandersetzung mit der religiösen Dimension der Wirklichkeit. Anders formuliert geht es um die Frage „Warum ist Seiendes und nicht vielmehr Nichts?“ (M. Heidegger), die dabei aus religiöser Perspektive behandelt wird. Dabei spielt der eigene Glaube oder „Unglaube“ keine Rolle. Unterschiedliche Vorstellungen und Überzeugungen können den Unterricht vielmehr bereichern und erweitern.

Thematisch orientiert sich der Unterricht an den Vorgaben für das Fach katholische Religion. Im Unterricht werden wir die Sprache, Bilder und Symbole des Glaubens, der Bibel und der christlichen Religion erarbeiten. Wir werden exemplarisch theologische Positionen kennen lernen und historisch – kritische Forschungs- und Arbeitsmethoden anwenden.

In der Einführungsphase wird die allgemeine Bedeutung von Religion und Glauben (Was ist Religion? Was ist Glaube?) erarbeitet. Das Verhältnis zwischen Religion und Naturwissenschaft und die Frage nach dem Menschen (Anthropologie) wird durchleuchtet. Daneben werden Metaphern und Symbole als Grundzüge religiöser Sprache erarbeitet. Neben dem Christentum werden auch andere Religionen, ihre religiösen Vorstellungen, Wege und Ziele thematisiert.

Ab der Qualifikationsphase gelten dann die Vorgaben für die schriftlichen Prüfungen im Abitur am Kolleg im Fach katholische Religion.

Inhaltliche Schwerpunkte im Überblick

Einführungsphase

  • Was ist Religion? Was ist Glaube?
  • Anthropologie

Qualifikationsphase

  • Theologie – die christliche Antwort auf die Gottesfrage
  • Christologie – Das Zeugnis vom Zuspruch und Anspruch Jesu Christi
  • Ekklesiologie – Die Kirche und ihre Aufgabe in der Welt
  • Eschatologie – Was darf ich hoffen

Religionsunterricht - abiturrelevant!?

Religion ist ordentliches Unterrichtsfach am Niederrhein-Kolleg ohne Zuordnung zu einem der Aufgabenfelder (sprachlich-künstlerisch, gesellschaftswissenschaftlich oder mathematisch-naturwissenschaftlich).

Das Fach Religion kann als drittes (schriftliches) oder viertes (mündliches) Abiturfach gewählt werden und ist somit - wie jedes andere Fach am Niederrhein-Kolleg - abiturrelevant. In diesem Fall wird "Religion" als Abiturfach dem gesellschaftlichen Aufgabenfeld zugeordnet und kann damit ein anderes Fach aus diesem Aufgabenfeld ersetzen!